Diese High-End-Smartphones können wir in der ersten Hälfte 2018 erwarten

Die CES 2018 ist vorbei und kein Hersteller hat bislang ein Smartphone-Topmodell enthüllt. Das wird sich aber bald ändern – welche High-End-Smartphones wir im ersten Halbjahr 2018 erwarten können.

Smartphone-Topmodelle 2018 – erste Trends deuten sich an

Das Smartphone-Jahr 2017 brachte immens viele neue Smartphones hervor – der Trend lag eindeutig auf dem recht neuen 18:9-Displayverhältnis, nahezu rahmenlosen Design und immer besser werdenden Kameras. Als Prozessor setzen die meisten Hersteller auf den Snapdragon—835-Chip von Qualcomm und vier bis sechs Gigabyte RAM. Einige Hersteller wie Huawei und Google zeigten Ende des Jahres den Trend 2018 auf: Auch auf Smartphones zieht maschinelles Lernen ein, um die Kamera-Qualität zu optimieren und bestimmte Prozesse auf dem Gerät und nicht in der Cloud abwickeln zu können.

In diesem Jahr wird sich diese Entwicklung weiter fortsetzen, zumal Google mit Android 8.1 softwareseitig entsprechende Grundpfeiler gelegt hat. Chiphersteller wie Qualcomm und Samsung mit seinem Exynos ziehen nach und ermöglichen wie Huaweis Kirin-970-Chip oder Googles Custom-Prozessor auf den Pixel-2-Geräten maschinelles Lernen.

In der ersten Jahreshälfte 2018 werden zahlreiche Smartphones mit Android 8.1 Oreo auf den Markt kommen. (Foto: Shutterstock)

Interessant wird es vielleicht auch bei neuen biometrischen Authentifizierungsmethoden, denn der Hersteller Synaptics hat es endlich geschafft, einen Fingerabdruckscanner unter ein OLED-Display zu pflanzen – dieses Ziel verfolgen Samsung und Apple schon seit Jahren. 2018 werden erste Smartphones nun wirklich durch einen Druck auf das Display entriegelt werden können. Der chinesische Smartphone-Hersteller Vivo hat bereits ein erstes Gerät angekündigt. Das Gerät kommt aber wohl eher nicht nach Europa– doch wie sieht es bei Samsung und den anderen Unternehmen aus?

googletag.cmd.push(function() { googletag.display(“unit_p6”); });

Samsung Galaxy S9 (Plus): Modellpflege auf hohem Niveau

Samsung Galaxy S9 und S9 Plus in Silber. (Bild: Samsungmobile.News)

Über das Samsung Galaxy S9 und seinen größeren Bruder ist schon einiges bekannt. So sollen beide sich optisch nicht groß vom Galaxy S8 unterscheiden, der rückseitige Fingerabdrucksensor – einer der größten Kritikpunkte – werde aber besser positioniert. Die Kamera werde ferner erneut verbessert und lichtstärker, das große Modell erhalte eine Dual-Kamera wie das Galaxy Note 8 (Test). Der Vorstellungstermin steht fest: Es soll Ende Februar im Zuge des Mobile World Congress 2018 in Barcelona gezeigt werden.

Samsung Galaxy S9 und S9 Plus in Silber. (Bild: Samsungmobile.News)

1 von 19

Mehr zum Samsung Galaxy S9:

Huawei P20 oder P11

Das 2017er Topmodell Huawei P10 in Gold. (Foto: t3n)

Der zweitgrößte Android-Smartphone-Hersteller Huawei wird seine Antwort auf das Galaxy S9 auch im Zuge des MWC 2018 präsentieren. Als Termin steht der 25. Februar bereits fest. In der Gerüchteküche wird gemunkelt, dass Huawei nicht eines oder zwei, sonder drei unterschiedliche Modellvarianten am Start haben soll. Mindestens eines von ihnen werde dabei eine „Notch“ wie Apples iPhone X besitzen. Hier werde mutmaßlich ein 3D-Sensor zur Gesichtserkennung verbaut sein, der die gleiche Funktion wie Apples Face-ID erfülle. Angekündigt wurde die Face-ID-Alternative bereits.

Das Huawei P20 soll in drei Varianten erscheinen: Als P20, P20 Peo und P20 Plus. (Bild: via PhoneArena)

1 von 3

Über die weitere Ausstattung ist wenig bekannt. So wird vermutet, dass das Display wie beim Mate 10 Pro (Test) im 18:9-Seitenverhältnis gehalten ist, über die Bildschirmgrößen gibt es noch keine Informationen. Hinsichtlich der Kamera hat Techleaker Evan Blass allerdings schon erste Details getwittert.

So soll mindestens eines der P11- oder P20-Modelle – die Bezeichnung steht noch nicht fest – gleich drei Kamerasensoren auf der Rückseite verbaut haben, mit der 40-Megapixel-Bilder aufgenommen werden können. Ferner verfüge die Kamera über einen fünffach Hybrid-Zoom und eine 24-Megapixel-Selfie-Kamera. Als Prozessor dürfte der hauseigene Kirin 970 feststehen.

Eines der Huawei-P20-Modelle soll mit Triple-Hauptkamera erscheinen. (Bild: Evleaks)

HTC U12 Angeblich im Sommer mit 4K-Display

Ein erstes mutmaßliches Renderbild des HTC U12. (Bild: Suggestphone)

HTC hat erst im November sein U11 Plus vorgestellt und wird sich hüten, schon Anfang des Jahres ein neues Top-Modell aus der Taufe zu heben. Im letzten Jahr hatten die Taiwaner mit dem U Ultra zwar versucht, die ersten am Markt zu sein, das Gerät konnte aber aufgrund diverser Fehlentscheidungen nicht überzeugen. Das erste eigentliche Flaggschiff war 2017 ohnehin das im Mai vorgestellte U11, das uns im Test sehr überzeugen konnte.

In diesem Jahr können wir abermals damit rechnen, dass HTC sein „U12“ im Frühling oder Sommer enthüllen wird. Über den direkten U11-Nachfolger ist derzeit wenig bekannt: Es soll ein 4K-Display und eine Dual-Hauptkamera an Bord haben. Als gesichert gilt, dass Qualcomms 2018er Top-Chip Snapdragon 845 verbaut sein wird.

Oneplus 6 könnte mit Fingerabdrucksensor im Display kommen

Oneplus hatte im letzten Jahr mit seinem „5“ und „5T“ zwei äußerst überzeugende Top-Smartphones zu einem jeweils sehr guten Preis-Leistungs-Verhältnis abgeliefert. Insbesondere das 5T mit seinem beinahe die komplette Front abdeckenden Sechs-Zoll-Display im 18:9-Format dürfte zeigen, wohin die Reise in diesem Jahr geht.

Der Nachfolger des Oneplus 5T, das „Oneplus 6“ erscheint im Sommer. (Foto: t3n)

Kompakt wird das Oneplus 6 mit Sicherheit wieder werden und mit High-End-Ausstattung zu einem attraktiven Preis aufwarten, wenngleich es denkbar wäre, dass der Hersteller es etwas höher bepreist als 2017. Als gesichert gilt, dass im nächsten Smartphone des Herstellers ein Snapdragon 845 verbaut sein und gegen Ende des zweiten Quartals, also im Sommer, erscheinen wird. Das berichtet Cnet.

Das Oneplus 6 könnte eines der ersten Smartphones für den europäischen Markt mit dem eingangs erwähnten Fingerabdruckleser unter dem Display sein. Denn Vivo ist gewissermaßen ein Verwandter: Hinter Vivo und Oneplus steckt das Unternehmen BKK. Es wäre nicht das erste Mal, dass Oneplus sich bei Vivo bedienen würde – das Vivo X20 besitzt eine gewisse Ähnlichkeit mit dem 5T.
So funktioniert der Fingerabdruckscanner unter dem Display:

[2Jhto1-gfMM youtube]

LG G7: Kommt es, oder kommt es nicht?

Das schicke LG V30: Im September 2017 vorgestellt, Markteintritt erst im Dezember – viel zu spät. (Foto: t3n)

LGs Vice-Chairman Cho Sung-jin hat im Zuge der CES 2018 einige Umstrukturierungen angekündigt, die insbesondere das Smartphone-Geschäft betreffen. Das Unternehmen wolle sich von jährlichen Produktzyklen lossagen und und nur noch dann neue Geräte ankündigen, wenn es an der Zeit dafür sei. Man habe keine Lust mehr jedes Jahr neue Smartphones vorzustellen, nur weil die Konkurrenz es auch mache.

LG verändert seine Strategie um Smartphones – kommt dennoch ein LG G7? (Screenshot: GSM Arena)

Cho stelle sich offenbar vor, Geräte, die vom Kunden positiv aufgenommen werden, länger als nur ein Jahr zu verkaufen und zudem unterschiedliche Varianten des gleichen Modells anzubieten. Neben einem LG V30 könne beispielsweise auch ein V30 Lite, ein V30 Max und V30 Mini verkauft werden.

Angesichts dieser Ansagen ist noch ungewiss, ob wir in diesem Jahr mit einem LG G7 rechnen können. Immerhin: Auf der LG-Support-Seite zum Thema Quick-Charge ist ein „Future LG G7“ zu sehen gewesen, das Quick-Charge in Version 4.0 an Bord haben soll. Falls ein neues Modell kommen wird, könnte es im April erscheinen.

Auch Apple? Neues iPhone SE könnte im März erscheinen

Ein neues iPhone SE könnte im Frühjahr erscheinen. (Foto: t3n)

Apples iPhone-Ernte findet eigentlich erst im Herbst statt – abgesehen vom SE-Modell. Das erste iPhone SE hatte das Unternehmen im März 2016 präsentiert – mit einer Pause von zwei Jahren könnte in diesem Jahr womöglich ein Nachfolger des kompakten und erschwinglichen iOS-Geräts erscheinen. Die Gerüchteküche geht davon aus, dass das 2018er iPhone SE mit einem iPhone-7-Prozessor, zwei Gigabyte RAM und 32 respektive 128 Gigabyte Speicher ausgestattet sein wird. Es ist jedoch weder mit einem OLED-Vollbilddisplay noch Face-ID-Sensor zu rechnen. Man munkelt aber, dass die Rückseite wie beim iPhone X und 8 (Plus) aus Glas sein wird und es drahtloses Aufladen unterstützt.

Macbook und mehr: Was Apple im ersten Halbjahr 2018 alles vorstellen könnte

Wer noch? Sony mit neuem Design zum MWC, honor 10 mit Kirin 970?

Ein Sony XZ1s wird zum MWC 2018 erwartet. (Mockup: Vortex.ge)

1 von 3

Neben den genannten Herstellern werden wir auch von weiteren Unternehmen neue Produkte zu Gesicht bekommen. So wird zum einen gemunkelt, dass Sony in diesem Jahr im Zuge des MWC 2018 neue Topmodelle zeigen könnte, die womöglich endlich ein markant anderes und nahezu rahmenloses Design besitzen sollen als die Geräte der letzten Jahre. Ebenso zum MWC könnten wir von Lenovo das eine oder andere Modell zu Gesicht bekommen. Auch von Honor, die erst Anfang Dezember ihr View 10 vom Stapel ließen, könnte der Nachfolger des Honor 9 erscheinen.

Weiterlesen: