Forscher: „Wir tun unserem Gehirn mit der aktuellen Mediennutzung keinen Gefallen“

Machen Handys und digitales Dauersurfen dumm? Hirnforscher Martin Korte neigt nicht zur Panik. Aber bei manchen Formen des Umgangs mit dem Internet gehen bei ihm rote Warnlichter an.

Wenn der Mensch große Informationsmengen verarbeiten soll, schaltet sein Gehirn gerne mal auf Abwehr. Fördert die Datenflut im Internet damit Denkblockaden? Mit solchen Aspekten digitaler Medien befasst sich der Braunschweiger Neurobiologe Martin Korte. Im Gespräch mit der Deutschen Presse-Agentur rät der Professor, mehr Wissen im eigenen Gedächtnis abzuspeichern, statt sich aufs Internet zu …

weiterlesen auf t3n.de
Quelle: Forscher: „Wir tun unserem Gehirn mit der aktuellen Mediennutzung keinen Gefallen“

Webseite erstellen lassen?