Visualisierungs-Framework D3 in Version 5 erschienen

D3 ist in Version 5.0 erschienen. Wir werfen einen Blick auf die wichtigsten Änderungen der beliebten Visualisierungs-Bibliothek.

Die Javascript-Bibliothek D3 dient der Visualisierung von Daten und steht ab sofort in Version 5.0 zum Download bereit. Einige Änderungen sind nicht abwärtskompatibel. So setzt D3 jetzt auf Promises statt auf asynchrone Callbacks zum Laden von Daten. Mit der Einführung von Promises ersetzt die Fetch-API zukünftig das Javascript-Objekt XMLHttpRequest. Dementsprechend ersetzt das Modul d3-fetch das Modul d3-request. Ebenfalls entfernt wurde das Modul d3-queue.

Die Javascript-Bibliothek D3 dient der visuellen Darstellung von Daten. (Screenshot: vizuly.io/t3n.de)

Entfernt wurde auch das 20-Farben-Schema, da es Beziehungen zwischen Daten impliziert hat, die so nicht unbedingt bestanden haben. Als Alternative kommt jetzt d3-scale-chromatic zum Einsatz. Das Modul versorgt Nutzer mit Farbschemas, die zum größten Teil von Colorbrewer übernommen wurden.

D3: Weitere Neuerungen in Version 5.0

Neben der Unterstützung von marschierenden Quadraten mittels d3-contour wurden auch zwei neue Auswahlmethoden integriert: selection.clone kopiert ausgewählte Knoten, während d3.create bei der Erstellung freistehender Elemente helfen soll. Eine Liste aller Änderungen findet ihr im Changelog zu Version 5.0. Die Bibliothek selbst könnt ihr wie gewohnt direkt von Github herunterladen oder über den NPM-Paketmanager beziehen. Ein- und Umsteiger sollten außerdem einen Blick auf die offizielle D3-Dokumentation werfen.

Ebenfalls interessant:


Quelle: Visualisierungs-Framework D3 in Version 5 erschienen

Webseite erstellen lassen?